Übersicht - Freundeskreis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Übersicht

Gesprächsforum

Märkisches Gesprächsforum


... heißt eine traditionelle Reihe im Haus Brandenburg. In Vortragsform werden interessante Aspekte der Märkischen Heimat dargestellt. Hier sollen nun auszugsweise einige Themen gezeigt werden. Weitere Vorträge sind geplant. Bitte informieren Sie sich unter "Veranstaltungen", wann der nächste Termin ist.

Der Bund der Vertriebenen im 21. Jahrhundert
Dr. Bernd Fabritius, der Präsident des Bundes der Vertriebenen, referierte im März 2017
im Haus Brandenburg über die aktuelle Rolle des Bundes der Vertriebenen.  

Hier der Vortrag zum Nachlesen

Die Niederlausitz — eine geteilte Kulturlandschaft
zwischen Brandenburg und der Woiwodschaft Lubuskie

Bei dem wie immer gut besuchten Märkischen Gesprächsforum konnten die Zuhörer eine „Reise“ durch die Niederlausitz anhand des Vortrages und der gezeigten Bilder machen. Der geschichtliche Überblick  - im Zuge der Völkerwanderung: Abwanderung der Germanen, Besiedelung durch slawische Stämme (heute noch durch die Sorben vertreten), dann seit dem 10. Jahrhundert deutsche Herrschaft und Einbeziehung in die Ostsiedlung.
1462 sicherte sich der Kurfürst von Brandenburg die Herrschaft über Cottbus und Peitz...
weiterlesen

Deutschlands historischer Osten – verblassende Erinnerung oder kulturelles Erbe?
Der Referent verwies auf die z.T. unterschiedliche Geschichtsauffassung beider Länder, trotz umfangreicher Literatur und zahlreicher gemeinsamer Aktionen im Bereich der Aufarbeitung von Geschichte. Letzteres sollte durch die jungen Generationen geschehen, da sie unbelastet seien von persönlichen Kriegs- und Nachkriegserfahrungen...
weiterlesen

Die Westverschiebung Polens – getrennte oder gemeinsame Geschichte?
Die deutsch-polnische Geschichte im Verhältnis der beiden Nationen zueinander sei anders zu betrachten als z.B. das deutsch-französische Verhältnis. Unser Thema ist die Gegenwart. Die Gegenwart zu betrachten ist heute schwierig, weil auch innerhalb Deutschlands so unterschiedliche Erfahrungen gemacht wurden...
weiterlesen

Neumärkische Stadtentwicklung am Beispiel von Lippehne / Lipiany - einer ehemaligen Ackerbürgerstadt
Der mit Dias aus der alten Stadt Lippehne im früheren ostbrandenburgischen Kreis Soldin/Neu­­mark und aktuellen Aufnahmen aus dem heutigen  Lipiany aufgelockerte Vortrag verfolgte die Ortsgeschichte von der Gründung einer Slawenburg bis in die Neuzeit...
weiterlesen

Die deutsch-polnische Zusammenarbeit am Beispiel der Doppelstadt Frankfurt (Oder) – Słubice
In den ersten Maitagen 1945 wurde eine neue (polnische) Verwaltung aufgebaut. Die Sowjet-Armee errichtete eine provisorische Brücke über die Oder...
weiterlesen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü